© mk-project.net

mk-project.net

mandy knorr

 

22081 hamburg

be38fa71ec088c826fb8bac7f3887aaba3710541fa32a02c5c

 

  • Instagram - White Circle
  • Twitter Clean
  • facebook
-
00:00 / 00:00
Featured Posts

Italdesign Giugiaro

Hier wird nicht nur Design gelebt, hier wird Leidenschaft gemacht!

 

Ich muss schon sagen, ich war schon immer ein Fan von den Italienern, aber das was Leidenschaft und design ausmacht, wird hier gelebt.

 

 

Im Rahmen von unserem Sportwagenevent  machte sich unser Girl with yellow heart / mk-project.net und 40 Supersportwagen auf den Weg nach Turin.

 

Wir wurden herztlichst empfangen und konnten einen Einblick hinter de Kullissen bekommen. 

 

Hier wird nicht nur gearbeitet, hier wird gelebt und geliebt! Selten hab ich so begeisternde Mitarbeiter gesehen. Mit voller überzeugung und Stolz präsentierten Sie Ihr Unternehmen

 

 

Auf dem 87. Genfer Auto-Salon 2017 wurde mit dem Italdesign ZeroUno ein auf fünf Exemplare limitierter Sportwagen vorgestellt. Der 4847 mm lange Zerouno erhält den aus dem Lamborghini Huracán bekannten 5,2-Liter-V10-Saugmotor, der den Sportwagen in 3,2 s auf 100 km/h beschleunigt. Maximal erreicht der Zerouno 330 km/h.[5] Die Roadster-Version Duerta präsentierte Italdesign auf dem 88. Genfer Auto-Salon im März 2018. Auch sie ist auf fünf Exemplare limitiert.

 

 

Wir durften Ihn testen und waren Restlos begeistert!

 

 

 

 

 

 

 

Zur Firmengeschichte:

 

Die Firma Italdesign wurde am 13. Februar 1968 unter dem Namen Studi Italiani Realizzazione Prototipi S.p.A. von den zwei Familien Giugiaro und Mantovani gegründet und befand sich vor der Übernahme durch Audi in der zweiten Familiengeneration unter der Leitung von Fabrizio Giugiaro, dem Sohn des Mitgründers Giorgetto Giugiaro.

 

Am 25. Mai 2010 übernahm die Volkswagen AG über die Audi-Tochter Lamborghini insgesamt 90,1 % der Anteile an Italdesign, die restlichen Anteile blieben im Besitz der Familie Giugiaro.

 

Im Juni 2015 übernahm Audi auch die restlichen Anteile.[3]

2015 gründeten Giorgetto und Fabrizio Giugiaro in Turin das Designstudio GFG Progetti, das vor allem im Auftrag chinesischer Unternehmen Designkonzepte für Elektrofahrzeuge entwickelt.

 

Zu den Serienfahrzeugen, die von Giugiaro entworfen wurden, gehören der

  • Maserati Bora,

  • Maserati Merak,

  • Maserati Quattroporte III (1976–1990), basierend auf der Studie Maserati Medici.

  • Audi 80 / 4000 (1978),

  • BMW M1 (1978),

  • DeLorean DMC-12 (1981),

  • Lancia Thema,

  • Saab 9000,

  • Seat Ibiza und viele weitere.

Er entwarf auch die Volkswagen mit dem neuen Design der 70er Jahre wie

  • Heck und Kühlergrill des VW Passat B1[4] (1973), den

  • VW Scirocco (1974) und den

  • VW Golf I (1974).

Der Rallye-Wagen VW Tarek, der 2003 bei der Rallye Paris-Dakar mitfuhr, wurde ebenfalls mit einer Karosserie versehen, die aus dem Hause Italdesign stammt.

 

Auf dem 87. Genfer Auto-Salon 2017 wurde mit dem Italdesign ZeroUno ein auf fünf Exemplare limitierter Sportwagen vorgestellt. Der 4847 mm lange ZeroUno erhält den aus dem Lamborghini Huracán bekannten 5,2-Liter-V10-Saugmotor, der den Sportwagen in 3,2 s auf 100 km/h beschleunigt. Maximal erreicht der Zerouno 330 km/h.[5] Die Roadster-Version Duerta präsentierte Italdesign auf dem 88. Genfer Auto-Salon im März 2018. Auch sie ist auf fünf Exemplare limitiert.

 

Quelle ItalDesign

 

 

Please reload

Buchen Sie uns für Ihre Veranstaltung

June 28, 2018

1/10
Please reload

Recent Posts

November 21, 2019

June 17, 2019

May 20, 2019

Please reload

Archive